Ulla goes to Sommerloch

Hab schon gespannt darauf gewartet, welche Sau dieses Jahr durchs Sommerloch getrieben wird. Und es ist Ulla Schmidt, Gesundheitsministerin aus der SPD,  die dieses Jahr samt Dienstwagen vom Sommerloch, das sich dieses Jahr Wahlkampf nennt, geschluckt wurde.

Das heißt – halt! Noch ist sie nicht geschluckt. Noch weiden sich die Medien genüsslich an ihrem Dienstwagenmalheur. Wenn das den Bildzeitungslesern nach 10 Ausgaben zu langweilig wird, kommt vielleicht irgendwann mal raus, dass man sehr wohl seinen Dienstwagen im Urlaub benutzen darf, sofern man das dann anders versteuert.  Und dann kommt vielleicht auch raus, dass es einer von der CDU war, der ihr den Dienstwagen geklaut hat. Ich vermute dies schon lange ;)

Hauptsache man kann mit Kanonen auf Spatzen schießen, damit die wirklichen Nutten-mit-Steuergeld-Bezahler und Spitzenarschlöcher unerkannt bleiben.

Das erinnert mich irgendwie an die Kassiererin die wegen 1,30 € alles verliert im Vergleich zu Herrn Zumwinkel, der Milliarden hinterzieht und sich nun auf Bewährung an den Früchten seines asozialen Verhaltens freut.

Bin sauer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s