Sondermüll

Bis 2012 soll die Glühbirne gänzlich vom Markt genommen werden. Die Energiesparlampe soll sie ersetzen.

Wie gerne hätten wir sie. Sie, die nur guten, nie schlechten, umweltfreundlichen, sozial verträglichen, politisch korrekten Sachen. Die mit dem  Du-muss-kein-schlechtes-Gewissen-haben-Siegel. Aber immer wenn wir meinen, wir hätten einen solchen Kasus gefunden und schon zu einem Freudensprung ansetzen wollen, schlägt uns irgendwer mit einem Knüppel die  Beine weg. Und da liegen wir dann auf dem Boden der Erkenntnis. So im Falle der Energiesparlampe.

Und irgendeiner, der dich vorher glühend dafür verachtet hat, dass du deinen Feierabend lieber in freundlichem Licht verbracht hast, statt in der gefühlten 0 Watt-Antarktis, klärt dich dann auf, dass es doch nur wieder einfach gute Lobbyarbeit war, die dich glaubend machte, du persönlich seiest der blaue Umweltengel.

Allein der Name hätte uns stutzig machen sollen. EnergieSparLampe klingt auch schon, wie in ner blöden Werbung á la MachtnichtFettSahne, und SchmecktgutAnalogkäse.

Da haben sich tatsächlich Leute gedacht, sie könnten uns eine Lampe verkaufen, worin im Sockel allerlei schwer-wiederverwertbarer Technikschrott hängt, ganz zu schweigen von dem Quecksilber, eines der umweltUNfreundlichsten Schwermetalle, das ganze in eine hässliche Röhre stecken und umweltfreundlich draufschreiben.  Und weil das ganze dann so teuer war, dass es niemand mehr kaufen mochte, haben die Damen und Herren Lobbyisten noch schnell ein Paar Politikern das Fähnlein nach ihrem Wind gepustet und schwupps, werden die Oldschool-Glühbirnen verboten. Das nennt man dem freien Markt ein Schnippchen geschlagen.

Vorglühen und Nachglühen

Na dann hätten wir ja zumindest noch einen Vorteil der ESL: Diese Wunderwerke der Technik sollen ja mindestens 2 Ewigkeiten halten – WENN, ja wenn man sie nicht überstrappaziert, also sie zu oft ein- und ausschaltet. Ja, was denken sich denn die Hersteller wo wir leben: In Bunkern mit Ganztagesbeleuchtung ?  Auf dem Klo müsste man dann 2 Minuten minimum warten, bis es erstmal ganz hell ist, müsste dann Mindestkackzeiten von 30min einführen und dann die nächste Stunde erstmal nicht auf Toilette gehen. Oder man richtet sich halt häuslich auf dem Klo ein.

Fazit: Falls Krieg ausbrechen sollte, oder bei chronischem Durchfall ist, für die an Umweltschutzthemen nicht interessierte aber dafür reiche Käuferschaft, die Energiesparlampe echt supi.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s