Husada Siswanto

Wisst ihr noch, in der fünften Klasse: Und jetzt schreibt mal einen Aufsatz über euer Vorbild! Gähn, super Beschäftigungstherapie für einen Fünftklässer.“ Mein Vorbild ist mein Vater, weil… der hat meine Mutter geschwängert  und kann mit der Zunge die Nasenspitze berühren“. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in der fünften Klasse ein Vorbild gehabt habe. Nun aber habe ich mein Idol gefunden, pardon – es hat mich gefunden! Genauer: Es verfolgt mich! Und ich habe schon mit diversen anderen Leuten gesprochen, denen es ebenso ergeht. Mein Vorbild gibt vor, Husada Siswanto zu heißen und ist gottgleich omnipräsent.

H.R.S beim nickerchen um 23h bei McDonaldsVielleicht ist er auch Gott, das weiß keiner so genau. Ein Indiz ist nämlich, dass er ständig Geld braucht. Und das kennen wir ja auch schon von der Kirche: Gott ist omnipräsent, omnipotent und allwissend, aber er kann einfach nicht mit Geld umgehen, weswegen die Gläubigen ihm immerzu Geld geben müssen. Husada Siswanto läuft auch den ganzen Tag auf dem Campus der Uni Hamburg herum und fragt: Has du noch funfzik Sent für Kopiere? Er gibt vor Private Professor in Bio-Electronics zu sein und muss demzufolge immerzu irgendwas kopieren. Wer ihm mal Geld gegeben hat, der wird allerdings auch reichlich belohnt. Für 50 Cent kriegt man bei Siswanto eine kopierte Weltbeherrschungsformel oder eine seiner Visitenkarten oder auch einfach mal den guten Tipp, öfters Espresso mit rohem Ei zu trinken. Der Professor weiß was gut ist. Man findet ihn deswegen auch bei jedem Empfang, bei dem nach dem Vortrag Kulinarisches frei Haus angeboten wird. Wenn gerade kein Empfang ist, findet man ihn bei McDonalds, wo er bevorzugt kleine Nickerchen über seinem Tablett hält, bis die Filiale geschlossen wird. Wo er dann hingeht ist vor allem seiner Anhängerschaft ein großes Rätsel. Ich denke mal er fährt einfach in den Hochstaplerhimmel auf, denn die Angaben auf seiner Visitenkarte sind fiktiv und zeigen ihn in seinen jungen Götterjahren, vor etwa 2000 Jahren (oder wie alt werden Götter?)

In der Anhängerschaft gibt es verbreitet die Ansicht, dass der indonesische Name „Sis-wan-to“ eine Metabedeutung auf Englisch hat. Man geht davon aus, dass es sich hierbei um die heilige Zahl Six-one-two, also 612, handelt. Welche weitere Bedeutung die Zahl hat ist aber bisher unklar.

Professor Siswanto ist der Erfinder des Siswanto-Yoga. Gelegentliche Vorführungen, auch als Flugübungen bezeichnet, finden auf dem Campus statt. Siswanto sieht dabei aus, wie ein betrunkenes Makakenäffchen, aber sein Charme ist der eines Führers. Immer adrett gekleidet bewegt sich der Professor durch die Studentenschaft. Er trägt oft ein Sakko auf  in gewagter Kombination mit lila Adiletten und rotem Sonnencappy. Innovativ ist er.

Die Begeisterung seiner Anhänger, zu denen ich mich ja nun auch zählen muss, geht so weit, dass der“ Freundeskreis Husada Siswanto“ als offiziele Plattform im Netz gegründet wurde. Er zählt mittlerweile über 700 Husadisten, die hier jede Husada Erscheinung vermerken um so die Wege des Herrn zu entschlüsseln.

Kritiker sagen, dass Siswanto ein gerissener Bettler ist, bei dem es oben auch nicht mehr ganz stimmt, jedoch die Anhänger des Husadismus bleiben ungerührt solchen infamen Verleumdungen gegenüber.

Husada Siswanto – Ein Mann auf dem Weg zum Kopierer.

UPDATE: Bei Facebook  gibts jetzt eine Fanseite . Werdet Husadisten!

Advertisements

9 Gedanken zu “Husada Siswanto

  1. Du hast das R vergessen, Husada R. Siswanto, R wie Royal ;) Und immer dran denken, rohes Ei mit Espresso macht nuechtern oder so

    1. Mal sehen was Wikipedia dazu sagt:

      Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet.Rassismus zielt dabei nicht auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften einer Gruppe, sondern stellt deren Gleichrangigkeit und im Extremfall die Existenz der anderen in Frage. Rassische Diskriminierung versucht typischerweise, auf (projizierte) phänotypische und davon abgeleitete persönliche Unterschiede zu verweisen.

      Habe ich gesagt, er ist Indonesier und deswegen ist er xy/besser/schlechter?
      Habe ich etwas anderes als meine subjektive Wahrnehmung beschrieben?
      Habe ich gesagt „Er ist so, weil alle Indonesier so sind“?, „Er sieht so aus, weil Indonesier so aussehen“?

      Ich finde es immer unschön, sich solche Vorwürfe anhören zu müssen und möchte klarstellen, dass ich Husada R. Siswanto sehr schätze. Gerade, dass er in keine Schublade passt, macht ihn doch äußerst sympathisch.

  2. Würdest du einem x-beliebigem deutschen Penner einen solchen „Beitrag“ widmen?
    Das ist ganze ist erbärmlich und widerlich!
    Lasst den Mann in Ruhe!

    1. Was hat das denn jetzt mit Rassismus zu tun? Was ist eigentlich dein Problem?

      Ich würde sowas natürlich NICHT für jeden beliebigen „Penner“ schreiben, weil Husada R.Siswanto kein beliebiger „Penner“ ist. (Schon mal darüber nachgedacht, dass er vielleicht gar kein Obdachloser ist?)
      Das ist wohl DEINE Vorstellung von ihm, die du auf meinen Text projizierst.
      DAS ist widerlich!

  3. Sich menschenverachtend auf Kosten anderer zu profilieren ist widerwärtig!
    Ich kenne einige Indonesier und Siswanto selbst.
    Der braucht eine profesionelle Behandlung.
    Keine schäbige Verarsche.

  4. Da du statt Argumenten nur Anschuldigungen anbringst, möchte ich die Diskussion hier von meiner Seite beenden. Kannst ihm ja eine professionelle Behandlung spendieren, wenn du meinst, dass er unglücklich ist.

  5. Nicht nur ein Wissenschaftler, sondern auch ein kleinkrimineller.In dem Hotel wo ich mal gearbeitet habe hat er schön die Zeche geprellt. War trotzdem recht lustig, und von der Polizei wurde er wegen der Sache selbstverständlich auch „gesucht“. Dem Mann ist denke ich nicht mehr zu helfen, ich habe lange mit Ihm gesprochen/Diskutiert. Aber mit Rassismus oder sowas hat das alles hier nichts zu tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s