Good night, Facefuckers!

Ich habe ja in diesem Blog schon mehrfach das Bild des apathisch vor Facebook sabbernden Users heraufbeschworen. Also das Bild von mir während des „Lernens“. Um mich nicht mehr so ertragen zu müssen, habe ich jetzt mein Facebook in Urlaub geschickt. Und weil Selbstversuche und das Schreiben darüber so in sind, lasse ich mich mal dazu verleiten

Hier ein paar Statements und deren Wahrheitsfaktor. Gefühlte Empirie inklusive.

Ohne Facebook vereinsamt man

Das war von meiner Seite beabsichtigt. Aber natürlich könnte man dagegen was tun.

Ohne Facebook ist man viel effizienter

Eine Lüge. Man schreibt dann eben Blogeinträge oder frischt alle zwei Minuten den Ägypten Liverticker auf Spiegel online auf.

Ohne Facebook erreicht man seine Freunde nicht mehr

Das ist tatsächlich so. Die echten Freunde erreicht man natürlich immernoch, von denen hat man nämlich eine Emailadresse und eine Telefonnummer. Aber die „Friends“; von denen hatte man nie eine Emailadresse.

Ohne Facebook vermissen einen alle Freunde

Insgesamt war mein Vegetarier-Werden schwieriger für meine Freunde als mein Facebook Urlaub, den sie als vollkommenen Social Network-Tod erlebten, da ich meine Absenz nicht richtig groß angekündigt hatte. Man scheint sich also doch mehr für meine Verdauung etc. zu interessieren als für die Möglichkeit zu sozialer Interaktion auf Facebook mit meiner Person. Es gab einzelne Nachfragen, aber der Großteil hat es einfach so hingenommen. ( Was bleibt denen „Friends“ auch übrig, die nicht einmal ne Telefonnummer von mir haben.) Eine kleine Anekdote: Wenn man sein Facebook Account deaktiviert, zeigt Facebook einem nochmal ganz melodramatisch, wer einen vermissen könnte. Das kann einem schonmal ein müdes Lächeln abringen, wenn man sich vorstellt, wie sehr einen die Barbekanntschaft von vor 3 Jahren wohl vermisst. Vorausgesetzt sie weiß den Namen noch.

Ohne Facebook geht es einfach nicht mehr.

Jaja, der Suchtfaktor. Jetzt bin ich mehr als eine Woche ohne Facebook und denke immer noch jedes Mal, wenn ich etwas Interessantes sehe, dass ich es irgendwo posten müsste. Ich habe schon ein ganzes Facebook-Areal in meinem Hirn entwickelt, das jetzt wo es amputiert ist ganz verrückt phantomschmerzt! Aua, das tut weh.

Ohne Facebook verliert man Kontakte zu im Ausland lebenden Leuten viel eher

Das kann ich mir gut vorstellen. Besonders wenn sie in Ägypten leben. Haha.

Ohne Facebook hat man wenigstens kein Ausgespähtsein-Gefühl

Bei mir ist eher das Gegenteil der Fall. Ich habe das Gefühl, dass Facebook jetzt voll ist mit den unmöglichsten Fotos von mir und alle Sachen über mich schreiben und ich nichts mehr dagegen tun kann. Dass das paranoid und verkrampft ist, weiß ich selbst, danke! Da muss man doch Sascha Lobo recht geben, der der Meinung ist, dass es wahrscheinlich besser ist, das digitale Außenbild, mein Porno- Ich, positiv mitzugestalten (das Internet haben sich eh eigentlich Pornographen und Werber ausgedacht, oder?) als sich dem ganzen zu entziehen, weil man denkt, dass es einen dann nicht tangiert.

Ohne Facebook ist man uncool

Ich habe mal meine unglaublich feinfühligen Szene-Tentakel ausgefahren und mir ist dabei aufgefallen, dass die Gallier eben cooler sind als die Römer. Ich denke der Facebooktrend kann sich leicht gegen sich selbst richten, wie jeder Trend eben. Ich saß vor nicht all zu langer  Zeit in einer Runde aus Künstlern und Schauspielern und Fotographen, die sich  allesamt  als Facebook-Verweigerer bekannten. Schon ein komisches Gefühl, als Facebook-User in der Minderheit zu sein. Das fühlte sich so 2007 an. Ich dachte mir, dass das wohl auch so eine Art Fuck-off Haltung sein muss, wenn es einen einfach nicht mehr interessiert. Obwohl man weiß, dass die letzte Party mit Salzstangen in allen Körperöffnungen endete und irgendwo auch so ein Depp mit Digicam rumlief.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s