Im Reich der Sinne-Challenge

Es mag dem ein oder anderen aufgefallen sein: Ich bin nicht so der Streber. Ist mir egal, ob man mit einem Aufenthalt in England sein Englisch verbessern kann; meins ist gut genug. Stört mich nicht die Bohne, dass ich auch schneidern lernen könnte statt Shopping Queen zu gucken. Und  Herausforderungen, oder – wie wir Engländer sagen- Challenges fordern vielleicht andere heraus, aber ich denke mir: Wann, wenn nicht jetzt? Wer wenn nicht ich soll im Bett bleiben und den Morgen verdösen? Einer muss es ja tun.

Aber nu kommts (eye of the Tiger- Musik im Hintergrund):

Man kann nicht dreißig Tage ohne Zucker  und Weißmehl leben? Man kommt im Supermarkt nicht um Bindemittel, Trennmittel, Glutamat, Süßstoffe, Farbstoffe, Emulgatoren, Säuerungsmittel, Stabilisatoren, gehärtete Fette und Geschmacksverstärker herum? Ohne tierische Menübestandteile (inklusive deren Stresshormone- und Antibiotikarückstände) ist das Essen ungenießbar und irgendwie fehlt was?

C H A L L E N G E   A C C E P T E D !

Attila, mein Kochbuch-Guru machts vor und ich mach einfach blind alles nach.  Dass selbst das schnöde Imitieren eine ganze Menge Arbeit ist, merkte ich heute beim Einkauf. Erstmal muss man Dinge suchen, die man zuvor noch nie in einem Markt gesucht hat – Quinoa -Reis der Inkas, gepufftes Amaranth -Getreide der Inkas, Mandelmus, Cashewmus, Agavendicksaft. Dann muss man dafür subjektiv gesehen viel Geld hinblättern – subjektiv, weil ich nie für mehrere Tage einkaufe und weil man sich halt am Anfang erstmal einen Grundstock an Zutaten zulegen muss. Dann kommt die seltsame Situation an der Kasse, wo man wahrscheinlich irgendwie unmenschlich und unsympathisch wirkt, weil man erstens scheinbar die ganze Gemüseabteilung geleert hat und zweitens wirklich ALLES gesund ist. Keine kleine Schwäche für Chips, keine Schokolade….irgendwie unsympathisch. Tja und dann darf man das ganze noch nach Hause schleppen. Vielleicht ist das schon Teil des Fitnessplans und man nimmt allein durch Schleppen und ratlos im Supermarkt stehen ab. Zumindest kann man bei diesen Aktivitäten schon mal nicht so gut essen.

dm und REWE freuen sich.

IMG_0051

 

IMG_0048

Aber: Ich war wirklich euphorisch! Das ist wie wenn man ein Kind kriegt: Die Wehen der Geburt sind vergessen, wenn man das Baby in den Armen hält. Ich hab also für das Baby…ähh, die neuen tollen Lebensmittel die Speisekammern und Schränke aufgeräumt und mich an das Rezept begeben. Sonst kränken mich ja Rezepte – als Hobby-Köchin habe ich das Selbstbewusstsein aller Fernsehköche zusammen, wenn auch teils grundlos, aber das hält Fernsehköche ja auch nicht ab. Und ICH bin ja aber ganz bestimmt sowieso mal nicht auf ein Rezept angewiesen. Aber weil Attila ja alles so schön geschrieben und bebildert hat will ich jetzt mal nicht so sein. Attila führe mich!

IMG_0053

Schatz, isch hab de Allnatura weschjekooft.

Laut Buch soll man ja auch alles in Bioqualität kaufen und dat is ja ooch einfacher, weil die einem nicht ständig Dreck und Gift und Abfall ins schöne Essen mischen wollen und man sich viel Etiketten-Lesen ersparen kann, aber da ich nicht monatlich einen Koffer Geld mit großen Scheinen von Anonym zugestellt bekomme und ich auch nach der Challenge noch in meinem normalen Supermarkt einkaufen gehen will, lasse ich diesen Teil etwas verkümmern. Das meiste „Außergewöhnliche“ bekommt man auch bei DM.

Genauso mit dem von Attila vorgeschlagenen Zeitplan. Krieg ich nicht hin. Mein Lebenswandel  sieht ein Frühstück/Mittagessen und ein Abendessen vor, also zwei Mahlzeiten. Weil zwischendrin schlafe ich gerne mal und studieren muss ich ja auch noch. Ich würde behaupten, dass ich gewöhnlich 60% der Kalorien abends zu mir nehme. Okay 70% wenn man die Kühlschrankkontrollgänge um Mitternacht mitrechnet. Gut, das könnte auch mein Problem sein, dafür muss ich mir noch was überlegen. Ab einer gewissen Zeit keine Kohlehydrate, also Stufe 1 Gerichte im Kochbuch zu essen, möchte ich sehr gerne umsetzen. Habe ich heute auch.

Ich habe sehr spät gegessen und vor lauter Kohldampf ein wenig schusselig agiert….oder war das schon der ominöse Vitamin B12- Mangel???? Aber bin doch sehr Stolz auf meine Zucchini (Mama für dich: Zuschieni)-Bolognese-Lasagne.

IMG_0054

Lasagna Zucchinese

Wem das Bild genug ist der liest jetzt mal weg, aber wer eine Beschreibung des einmaligen Genusses, der Herstellung und der ästhetischen Anmut dieses Gemüse-Tofuklopses möchte, bitte hier entlang:

Bei der Fertigstellung ist mir im Ofen ein Teller zerbrochen, ganz schön doof, nicht-feuerfeste Teller zu nehmen ( B12-Mangel, sag ich ja) aber Scherben bringen Glück. Die Herstellung hat wirklich Spaß gemacht. Ich hab zum ersten mal echtes vom Tofutier zur Herstellung genommen; für Sojanese nehme ich sonst getrocknete Sojaschnetzel. Dann kommt kein Wasser rein; nur Wein- da bin ich eh schon mal dafür.  Und dann werden in einer zenmeditativen Weise sehr dünne Scheiben uss de Zutschini geschnitzt. Dann baut man daraus einen Jengaturm, haut Mandelmuß drauf ( das weiße Zeug oben) und gibt das ganze in den Ofen (hatte ich schon erwähnt?: FEUERFESTE TELLER könnten hier von Wichtigkeit sein.)

Jetzt kommt der Aufessen-Teil, die Kulinerotik:  Das Tofu, das vorher noch ganz widerwärtig nach, äh, Tofu geschmeckt hat ist „Plötzlich Prinzessin“, vom Freak zum Model, Saulus-Paulus…schmeckt super!  Mandelmuß für obbedruff ist die Entdeckung des Tages. Pur schmeckt es wie Pelz auf der Zunge aber angeröstet in dieser Kombi ein Träumchen. Meine Mitbewohner haben währenddessen den Film „Im Reich der Sinne“ (arte natürlich) geschaut und ich war schon mittendrin- im Reich der Sinne angekommen. Ich fühle mich sehr satt und irgendwie zufrieden bis glücklich. Wenn man etwas Gutes über Essen sagen kann, dann ist es doch das.

Morgen geht’s weiter! Tag 2 der Challenge ick komme – Fitnesstudio ahoi!

im reich der sinne

Im Reich der Sinne hat ja nicht so ein leckeres Ende. Da empfehle ich doch die Zucchinese-Lasagne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s