Tag 6: Sunday Pancake Madness

Bereit machen für das leckerste aller Frühstücke:  Mini-Pancakes mit Früchten und Himbeer-Joghurt-Eis. FUCKING AWESOME!!!!!!! Gleich mal das Bild, damit man mir das abnimmt!

mini pancakes mit früchten und himbeer-joghurt-eis

Bin das nur ich oder sieht das Eis aus wie eine fette pinke Kröte ohne Kopf?

Ich habe mir das Rezept extra für Sonntags vorgenommen, weil ich dachte, die Zubereitung sei besonders schwierig. Wie soll ich denn ohne Eisgerät Himbeer-Eis machen? Und wie soll das dann schmecken??? 30 Min minimum hatte ich für vefehlte Eisherstellversuche eingeplant – und dann ging alles ganz schnell: Gefrorene Himbeeren mit Sojajoghurt und Agavendicksaft pürieren. Fertig! Das Eis habe ich dann bis die Pfannkuchen fertig waren nochmal kurz ins Eisfach.

pancakes vegan

Christoph verliebt

Der Teig war mir auch ein Rätsel, weil auf der Zutatenliste einfach nur „Vollkornmehl“ steht -Vollkorn von welchem Getreide?? – und ich mich zweitens fragte, wie man von so wenig Teig 6 Küchlein machen soll. Okay, ich gebe es zu: Es gibt diese Momente in denen ich an Attilas Rezepten zweifele! Völlig unbegründet natürlich, denn der Teig wird mit gepopptem Amaranth voluminös und als Vollkornmehl habe ich einfach Dinkelmehl genommen. O-Ton meines Biodealers: „Das mit dem Mehl, das ist Gefühlssache“.  Es stellte sich heraus, dass ich mich sehr gut emotional in das Mehl einfühlen konnte. Die Pancakes waren der Hammer.

Selbst mein lieber Freund und Gourmand Christoph wird ab jetzt nach eigener Aussage zum Wochenend-Challenger. Bedingung ist halt, dass ich koche. Hmmm…

Immerhin hat er sich angeboten, den Blog mit Bildern von sich abwechslungsreicher zu machen.

Irgendwie muss ich leider gestehen, dass ich den Sport-Teil etwas vernachlässige. Gestern sind wir zwar vielleicht 6km spazieren gewesen und ich fand es auch sehr sportlich von mir, mich 3 Stunden für den neuen Tarantino-Film ins Kino zu setzen (Sitzfleisch trainieren), allerdings habe ich dort ein halbes Bierchen konsumiert, obwohl Alkohol ja eigentlich nicht erlaubt ist. Die Vegan for fit Regelkommission sieht für jeden Fehltritt drei weitere Tage Challenge vor. Nagut. Dabei wollte ich mich nur belohnen und wenn ich nicht so satt gewesen wäre, hätte ich ja auch einfach salziges Popcorn nehmen können. Mist.

Heute war ich die einzige die Schwimmen gehen wollte in den wunderbaren Hallen des Stadtbad Neukölln. So wurde das also ein Rumhäng-Sonntag. Sonntage sind ja auch immer ein bisschen traurig, wenn Christoph dann wieder ins Fränkische abhaut. Haben uns getröstet mit einem Chilli-Eintopf aus schwarzen Bohnen – einer veganen Abwandlung des brasilianischen Nationalgerichtes Feijoada, das ich mal eingefroren  hatte bevor ich Vegan for fit kannte und einer nicht ganz kompletten Version des „Ich-hab-zu-viele-Bindestriche-für- einen-Salat-aber-ich-bin-ja-auch-besonders“-Salat. Nicht von den Reisnudeln irritieren lassen, die waren nicht für mich.

schwarze bohnen chilli

Schleimig aber vitaminreich…Was die schwarzen Bohnen an Ästhetik vermissen lassen machen sie mit Genuss und Sättigung wett.

 

Ich beschäftige mich momentan mit der Urlaubsplanung für März und überlege schon, wie man als Vegetarier/Veganer eigentlich so in anderen Ländern wahrgenommen wird. Darüber möchte ich unbedingt schreiben – allerdings morgen; muss noch etwas rumhängen und mich von den Geschirrspülexzessen, die mit den Kochexzessen einhergehen, erholen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s