Tag 7 – Neu ist gut

papageienkuchen

Erste NEUheit: Ich habe den Header von Vayosphere in Vayonnaise geändert. Das ist nicht nur ein Spitzname von mir sondern auch einfach Mayonnaise mit V, was laut Mitbewohnerin  leichter zum Merken ist. Nagut. Als Hintergrund in der Schrift diente dieser unvegane Papageienkuchen vom November.

Zweite NEUheit: Ich habe zum ersten Mal Quinoa gegessen.

Quinoa-Buletten mit Tomaten Dip.

Quinoa-Buletten

War mal wieder köstlich. Quinoa schmeckt ähnlich wie Reis sieht aber gekocht eher auch wie Sprossen oder so Keimlinge. Johannisbrotkernmehl ersetzt die Pappigkeit vom Ei und was soll ich sagen: Paris, London; Mailand; die Bulette hält. Allerdings fand ich das Mehl auch teuer und dazu schmeißt man auch noch ständig die Johannisbrotkernmehlwortbestandteile durcheinander. Nach dem Rezept kann man sich in Dip ersaufen. Tipp: Zu den Bratlingen Apfelmus oder Preiselbeeren essen, am besten ohne Zucker, aber das ist mir schon wieder zu spät aufgefallen. Wenn das so weitergeht muss ich bis zum Sankt Nimmerleinstag challengen.

Reise,Reise.

Habe mich an den Dingern vollgefressen, weil ich zum Frühstück nur Banane mit Cashewmus und Sojamilch hatte und zwar bedingt durch die dritte NEUheit: Ich habe gebucht! Im März geht’s mit zwei Freundinnen nach Gambia. Eine dieser Freundinnen, Janina,  findet man in meiner Blogroll, wo ich ihren Blog über ihr Freiwilligenjahr in Gambia verlinkt habe. (rechte Spalte, scroll, scroll)

Da werde ich natürlich nicht challengen, sondern Domoda essen, was das Zeug hält, denn ich liiiiebe Erdnusssoßen. Das ist sogar vegan in der Version ohne Fleisch, fällt mir gerade auf. Trotzdem glaube ich nicht daran, dass man wirklich entspannt vegan verreisen kann und deswegen versuche ich es gar nicht erst ernsthaft.

Anders wäre das natürlich, wenn wir in einem veganen Hotel wären; die gibt es inzwischen an vielen Orten und alles, wirklich ALLES, vom Essen bis zum verwendeten Putzmittel ist vegan und ohne Tierversuche. Auf dieser Seite kann man sich die Hotels raussuchen: www.vegetarische-hotels.com

Selbst in Ländern wie Portugal, in dem Speisekarten nach den Kategorien Fleisch und Fisch geordnet sind, gibt es inzwischen vegetarische Restaurants. Wir waren im Terra und damals habe ich noch nicht Wert darauf gelegt, aber der überwiegende Teil der Speisen waren vegan. Ich habe meine Mutter nur noch zwischen Buffet und Tisch hin und her flitzen sehen, wie Speedy Gonzales auf Koks. Wer in Lissabon ist, ob Veggie oder nicht, muss ins Restaurant Terra.

vegetarisch terra restaurant lissabon

Für Veganer, die ihr Veganertum auf Reisen durchziehen und deren nicht-vegane Begleitung oder Gastgeber hege ich absolute Bewunderung – falls es klappt. In manchen Ländern hat man leider oft gar kein Verständnis für das Ablehnen des frisch geschlachteten, kunstvoll zubereiteten Jungbullenfleisches oder des am längsten in Eichenfässern gereiften Alkohols. Farin Urlaub, der alte straight edger (Kein Alk, keine Drogen, kein Tabak, kein Fleisch), berichtet von der Rekordzeit von 3 gewechselten Sätzen zwischen Verbrüderung und Rauswurf. Der Artikel von ihm hat mich echt beeindruckt. Fährt der da mit einer Büchse Bohnen im Motorradgepäck durch die Weltgeschichte.

In der Hütte in Vietnam habe ich nach der Einladung ein enttäuschtes Gesicht gemacht und gesagt: wie schade. Wir feiern in Deutschland gerade das Jahr des Kranichs, und da dürfen wir das ganze Jahr nichts trinken, weil Kraniche ja auch so wenig trinken. Unsere Gastgeber waren entsetzt: Was? Das ganze Jahr nicht? Aber sie haben es sofort verstanden: Wenn es die Religion eben verbietet! Bela durfte dann natürlich auch nichts trinken, da hat er enttäuscht geguckt.

Ob wohl der Erfindergeist auch von der Ernährung kommt. Ich hatte irgendwie seit der Umstellung mehr gute Ideen als schlechte und die totale Innovationslust. Aber das ist wahrscheinlich Voodoo.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s