Tag 24 – Was kommt nach der Challenge?

Die Leiden einer Fernuni Studentin (Wer das geballte Leid nicht erträgt: Einfach ab dem nächsten Absatz weiterlesen.)

Heute bin ich mal wieder untergegangen im eigenen Chaos. Kann vegane Ernährung nicht auch dafür ein Heilmittel sein?  Wenn man als Fernuni-Studentin den Tag nicht strukturiert, strukturiert der Tag einen.  Ich wollte in die Bib zum lernen und hab mir umständlich einen Shake zum mitnehmen gemacht, dann ist mir eingefallen, dass ich waschen sollte, bevor mein Freund kommt und mit seiner Wäsche die Wäscheständer belegt, dann hat der Computer nach einem Update geschrien und hat dann stundenlang fröhlich vor sich hingeupdated, dann hab ich wieder Hunger bekommen und musste erstmal kochen, dann hat mein Opi angerufen, dann hab ich einen potentiellen Zwischenmieter  per Skype interviewt und so hab ich mich mit 1003 Kleinigkeiten den ganzen Tag in Kleinkram verfranst… Das Ende vom Lied: Ich war nicht in der Bib und hab heut nix gelernt.  Ich frag mich, wie ich diese Sachen alle nebenbei tun soll, wenn ich mal einen 8 Stunden- Job haben sollte. Bin ich eine Memme?

IMG_0278

Inzwischen gehen mir auch noch ein paar Sachen aus, die lange gehalten haben, deswegen setze ich morgen erst einmal wieder zu einem Großeinkauf an.  Heute habe ich total ideenlos eine Bolognesesoße gemacht und süße Paprika dazugemengt. Hat solala geschmeckt. Attilas Rezepte sind halt doch besser.

IMG_0273

 

 

 

 

 

Das Frühstück bestand aus einem kleinen Firestarter und Cornflakes mit Obst….ganzschön gruselig die riesen Brombeere. Ich tippe auf Herkunft: Fukushima

Jetzt zu meinem Thema: Hilfe, nur noch 6 Tage!!! Gibt es ein Leben nach der Challenge?

Was bleibt?

  • Zucker wird in meinem selbstgekochten Essen konsequent durch Sirup ersetzt. Zucker ohne Nährstoffe braucht kein Mensch. Dann lieber noch Rohrohrzucker.
  • Die Erfahrung 30 Tage lang ohne Pasta, Kartoffeln, Reis auskommen zu können ist wirklich essentiell. Ich werde aber definitiv wieder kurzkettige Kohlenhydrate zu mir nehmen, nur die Mengen werden anders aussehen. Weniger Pasta, mehr Soße mit Gemüse. Ich hatte mich damals immer gefragt, warum Weight Watchers als Portion für Nudeln immer 100gr gekochte Nudeln angibt. Ich Honk dachte, davon wird man NIE satt. (Sollte man denen von WW auch mal sagen, dass diese bescheuerten Satt-Portionen, wo schwache kleine Vayonnaisen verleitet werden ne halbe Packung Nudeln zu fressen, nicht so sinnvoll sind.)veganwed_1344329238_600
  • Ich werde am Vegan Wednesday teilnehmen, einer Bloggeraktion, bei der man den kompletten Mittwoch vegan isst, das fotografiert und bebloggt. Ich werde die Aufgabe erweitern, und zwar will ich jeden Mittwoch ein neues Rezept ausprobieren. Die schönsten Fotos und Rezepte der Teilnehmer werden bei Pinterest gesammelt.
  • Ich will weiterhin möglichst vegan essen und soweit ich es mir ab und an leisten kann nur die besten Milchprodukte aus dem Bioladen kaufen. Leider ist vegan Essen bisher noch sehr asozial. Man setzt ein Zeichen gegen grausame Massentierhaltung  und als Dank will keiner mehr mit einem Essen gehen, weil man nicht in jedes Restaurant kann, immer überall nachfragen und rumnerven muss und man nebenbei die Leute mit ihrem schlechten Gewissen konfrontiert, was sie wiederum aggressiv macht. So ist das! Ich weiß immer noch nicht genau wie ich das anstellen soll. Genau genommen bin ich an dem Punkt etwas überfordert und weiß nicht, ob ich das schaffe. Ich hoffe einfach mal, mit meiner Nachfrage ein Angebot zu kreieren und  dass dann irgendwann vielleicht einmal alles besser wird !?….. HILFEEE!!!! :(
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s